Die bosnischen Pyramiden – Fakt oder Fake?


Stehen im bosnischen Visoko wirklich die ältesten und größten Pyramiden der Welt? Führt ein geheimnisvolles Gangsystem in eine riesige unterirdische Kammer? Und warum will die etablierte Wissenschaft das vertuschen?
Der Diplompsychologe und Verschwörungsexperte Dr. Sebastian Bartoschek und der Archäologe Mirko Gutjahr sind nach Bosnien hingereist und den Behauptungen auf den Grund gegangen. Was sie dort entdeckten, ist spannender als jede Pseudoarchäologie. Unter dem Titel „Bosnian Pyramid Project“ haben die Beiden ihre Eindrücke in einer Reihe von Kurzfilmen verarbeitet. Am 03. Mai werden die Referenten dem interessierten Publikum diese Kurzfilme vorführen und natürlich auch für nähere Erläuterungen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Dr. Sebastian Bartoschek ist ein deutscher Psychologe, Science-Slammer, Podcaster und Autor. Er ist Experte für Verschwörungsmythen und promovierte zur Bekanntheit von und Zustimmung zu Verschwörungstheorien. Bartoschek journalistisch tätig, unter anderem für die BILD Ruhrgebiet, die Zeitschrift ‚Skeptiker‘ der GWUP, und die Webseite ruhrbarone.de. Im Jahr 2015 produzierte er gemeinsam mit Alexander Waschkau den Dokumentarfilm „Ein Interview mit Dr. Axel Stoll“ über den rechtsextremen Verschwörungstheoretiker. Bartoschek ist auch als Podcaster und auf Youtube aktiv und tritt regelmäßig in TV und Radio als Experte auf.
Mirko Gutjahr ist Archäologe und Museumsleiter. Er erforscht die Geschichte und Archäologie der Frühen Neuzeit und betrachtet in dem Kontext häufig Themen der Pseudoarchäologie und der Geschichte des magischen Denkens. Er betreibt unter dem Namen „Der Buddler“ Podcasts zu Skurrilitäten aus der Geschichte und Archäologie. Seit 2022 leitet Mirko Gutjahr die Ausstellungshäuser der LutherMuseen in Eisleben und Mansfeld.